english

Neuigkeiten rund um Agrathaer

 

Transferpartner ECF mit Global Ideas Award international ausgezeichnet

 
Das Start-up Efficient City Farming GmbH (ECF) ist erster Lizenznehmer des durch agrathaer zu verwertenden Patents ASTAF-PRO. Mit dem am Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin entwickelten Aquaponiksystem ASTAF-PRO und ihrem Geschäftsmodell gewann ECF am 20. November den Global Ideas Award für den Bereich Agriculture, Water & Waste, sowie anschließend den übergreifenden Gesamtaward des im Silicon Valley stattgefundenen CLEANTECH OPEN Global Forums. Damit gelten sie als meistversprechendes Start-Up weltweit.
CLEANTECH OPEN  ist eine nicht gewinnorientierte Organisation, die den größten Wettbewerb für  ‚Cleantech‘ Start-Up’s veranstaltetet. Ziel der Organisation ist es Gründer mit großen Ideen für die dringlichsten Probleme aus den Bereichen Energie, Umwelt und Wirtschaft zu finden, zu finanzieren und zu stärken. Bisher waren mehr als 700 Unternehmen in den Cleantech Open involviert und alleine innerhalb der USA wurden 800 Millionen Dollar in diese Unternehmen investiert.
ECF ist Teil des Climate-KIC Netzwerks mit Sitz auf dem EUREF Campus in Berlin Schöneberg. Die junge Firma plant und baut aquaponische Farmsysteme mit der Technologie des IGB aus Berlin.
 
Links:
FORBES: Aquaponic Farmers Claim A Cleantech Crown
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin (IGB)
ECF Farmsystems

 

Diskussionsveranstaltung zur Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ an der HNE Eberswalde – agrathaer stellt einen Leitfaden für die Bildung operationeller Gruppen vor

 

Am 13. November veranstaltet die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) eine Diskussionsrunde zum Thema Operationelle Gruppen (OPG) in Brandenburg im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaften (EIP) „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“. Die agrathaer GmbH wird im Rahmen dieser Veranstaltung einen Praxisleitfaden für die Bildung operationeller Gruppen in Brandenburg vorstellen. Die Diskussionsrunde findet in der Aula der HNE in Eberswalde (Stadtcampus, Haus 6) von 9.30-16 Uhr statt.

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung und ein Programm finden Sie auf der Webseite der Hochschule für nachhaltige Entwicklung unter folgendem Link:

 

http://www.hnee.de/de/Forschung/Projekte-aktuell/Lebenslanges-Lernen/Aktuelles/AKTUELLES-E6650.htm

 

agrathaer auf dem EIP-Kongress in Potsdam

 

Am 19. September veranstaltet die Verwaltungsbehörde ELER des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) einen Kongress zur Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit. Auch die agrathaer GmbH wird sich dort mit einem Vortrag zum Thema „Bedarf und Chancen für die Landwirtschaft in Brandenburg durch die EIP“ einbringen.

 

Der Kongress findet direkt im MIL in Potsdam (Hennig-von-Tresckow-Straße 2-8) im Raum 420/421 von 10-14:30 Uhr statt.

 

Regionales Energiekonzept Oderland-Spree abgeschlossen
 
Für die fünf Planungsregionen Brandenburgs wurden von 2011 bis 2012 im Auftrag der Regionalen Planungsstellen Regionale Energiekonzepte erstellt. Die agrathaer GmbH erarbeitete federführend das Regionale Energiekonzept Oderland-Spree unter Mitarbeit
  •      des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.,
  •      des Thüringer Instituts für nachhaltige Entwicklung (thINK) GmbH,
  •      des Büros für zukunftsfähige Regionalentwicklung,
  •      der Smart Geomatics GbR,
  •      der Tilia Umwelt GmbH,
  •      der Agentur für Erneuerbare Energien.
Im Rahmen der Konzepterstellung wurden die Potentiale zur Erzeugung regenerativer Energien und zur Energieeinsparung geprüft, die regionalen Treibhausgas-Emissionen ermittelt und ein energetisches Leitbild für die Regionen erstellt. Darüber hinaus wurden für jede der Regionen drei mögliche Entwicklungsszenarien ausgearbeitet und bewertet und ein Maßnahmenkatalog für die Umsetzung erarbeitet. Zudem wurde ein Monitoring-Tool entwickelt, das die Ermittlung des Fortschritts beim Erreichen der energetischen Ziele erlaubt.
 
Einen besonderen Aspekt bei der Erstellung des Energiekonzepts stellte das transparente Vorgehen und die Beteiligung von Bürgern und weiteren regionalen Akteuren dar. Hierzu wurde gemeinsam mit der auf Online-Partizipation spezialisierten ontopica GmbH die Online-Beteiligungsplattform Energie bei uns ins Leben gerufen. Auf der gleichnamigen Internetseite energiebeiuns.de wurde einerseits über das Vorgehen der Konzepterstellung an sich berichtet, als auch Ergebnisse aus dem Konzept bereitgestellt. Parallel dazu konnte man sich an einem Online-Dialog beteiligen und auf diesem Weg Ideen einbringen, kommentieren und diskutieren. Aus diesem Austausch wurden Vorschläge für konkrete Maßnahmen entwickelt, über die anschließend abgestimmt werden konnte. Die Ergebnisse aus dem Online-Dialog fanden dann entsprechend im Maßnahmenkatalog des Konzepts Berücksichtigung. Mehr Informationen finden Sie unter energiebeiuns.de .
 
Die Fertigstellung des Regionalen Energiekonzepts Oderland-Spree erfolgte zum 31. Dezember 2012. 

 

 

agrathaer nimmt an Benefizveranstaltung der Lebenshilfe teil
 
Am 19. April 2013 veranstaltet die Lebenshilfe Märkisch-Oderland e. V. unter Schirmherrschaft der Stadt Müncheberg und der Müncheberger Sparkasse eine Benefizveranstaltung. Die Veranstaltung findet in den Lebenshilfe-Werkstätten in Müncheberg (Am Gewerbering 14) statt und beginnt um 18 Uhr.
 
An diesem Abend in der Lebenshilfe in Müncheberg erwarten Sie kulinarische Highlights in Form eines Buffets. Angeboten werden jeweils zwei Hauptspeisen und Suppen und ein Dessert. Was genau Sie erwartet bis, wird allerdings nicht verraten. Kochen werden für Sie:
  • Gernot Schmidt, Landrat Märkisch-Oderland
  • Uwe Schumacher, Vorstandsvorsitzender Sparkasse MOL
  • Bettina Fortunato, Abgeordnete des Landtags
  • Elke Stadeler, Bürgermeisterin Strausberg
  • Barbara Ilg, agrathaer GmbH
Das Buffet kostet 12,50 € pro Person. Der Erlös aus diesem Abend kommt der Lebenshilfe zu Gute. Eine Kunstausstellung sowie ein kleines Kulturprogramm umrahmen die Veranstaltung.
 
Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich. Bitte kontaktieren Sie hierzu direkt Frau Schuhr von der Lebenshilfe unter: 033432/7476952. Falls Sie noch etwas brauchen, um Ihre Osterkörbchen zu befüllen, können Sie an gleicher Stelle Gutscheine für die Veranstaltung kaufen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.
 
Kontakt
 
  • Lebenshilfe:      Regine Schuhr,
                                   arb.vorbereiter.mbg@lebenshilfe-mol.de,
                                   Tel.: 0334322/7476952
  • agrathaer:          Barbara Ilg,
                                   barbara.ilg@agrathaer.de,
                                   Tel.: 033432/82-426

 

 

Seite 1 2 3 ... 11 12 13   weiter »

 

 

Kontakt

agrathaer GmbH

 

Eberswalder Straße 84

15374 Müncheberg

 

Tel.: +49 33432 82 149

info[at]agrathaer.de

 

Suche