Aktuelles

ARCHIV

Aktuelles

Innovation im Lebensmittelhandwerk fördern

Anfang Juni lädt die agrathaer GmbH zu kostenlosen Online-Workshops für mehr Innovationen im Lebensmittelhandwerk ein. Praxis und Wissenschaft entwerfen gemeinsam Modelle, die ermöglichen, neue Ideen im Lebensmittelhandwerk leichter umzusetzen.

 

 

Die vier Workshops bieten Raum für Austausch und einen Einblick in gelebte Innovation. Die Themenfelder wurden mittels Umfragen ausgewählt, die für Innovation relevant sind. Das sind Themen wie zum Beispiel

 

Bürokratie, Personalgewinnung oder Vermarktung.

 

In einem kreativen Prozess werden dann Modelle in den Workshops entwickelt, die später im Laufe des Projekts transNetz* in konkrete Handlungsempfehlungen überführt werden. Gestalten Sie aktiv Vorschläge für eine passende Förderung mit. Denn sie wissen am besten, wie sich die Entwicklung von Innovationen im Arbeitsalltag integrieren lässt.

 

Termine, Ablauf und Anmeldung finden Sie  >>hier  

 

Die Workshops werden im Rahmen des Projektes transNetz* abgehalten, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) durch den Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gefördert wird.

 

Weitere Infos zum Projekt transNetz finden Sie >>hier

 

*transNetz untersucht, wie das Lebensmittelhandwerk zukunftsfest und somit konkurrenzfähig bleiben bzw. werden kann. Dabei liegt der Fokus auf Innovation. Wissenschaft und Praxis entwickeln gemeinsam Möglichkeiten des Wandels, insbesondere der kleinen und mittelständigen Handwerksbetriebe, um sich dauerhaft am Markt etablieren und behaupten zu können. Das dreijährige Projekt heißt „Netzwerk für Wissenstransfer im Lebensmittelhandwerk“ (transNetz) (Förderkennzeichen 281A403317).

 

Zurück