Aktuelles

ARCHIV

Aktuelles

Digitaler Startschuss gefallen

Projektlogo DigiFoodAm 1. Dezember 2020 war es soweit – das Vernetzungs- und Transferprojekt DigiFood startete. agrathaer freut sich gemeinsam mit den Partnern, dem Fachzentrum Lebensmittel der Deutschen-Landwirtschafts Gesellschaft (DLG e.V.) und der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL) die neuen Herausforderungen anzugehen.

Kurz zum Hintergrund und den Zielen des Projekts:

Der vollständige Titel „Netzwerk für Wissenstransfer in der Lebensmittelwirtschaft“ lässt erahnen, um was es in den nächsten vier Jahren im Projekt gehen wird: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert mehr als zehn Projekte, die Innovationen für die digitale Transformation in der Lebensmittelwirtschaft vorantreiben wollen. Diese Innovationsprojekte gilt es für uns zu begleiten, zu vernetzen und von Ihnen zu lernen.

Grob lässt sich unsere Zielsetzung auf drei Punkte zusammenfassen:

  • Vernetzung zwischen und mit den Akteuren der Lebensmittelwirtschaft, mit Fokus auf die Innovationsprojekte.

  • Identifizierung von relevanten Themen in den Innovationsprojekten und der Lebensmittelwirtschaft sowie deren Zusammenführung.

  • Vermittlung der Ergebnisse und des gesammelten Wissens an verschiedene Zielgruppen.

Schlussendlich soll mit den genannten Schritten ein Innovationsökosystem entstehen, das eine dauerhafte Vernetzung aller Akteure gewährleistet, Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Innovationen schafft und die zukunftsgerichtete Entwicklung der Lebensmittelwirtschaft unterstützt.

Als Verbundskoordinator luden wir am 11. Januar zum ersten internen Arbeitstreffen. Im virtuellen Raum lernten wir die DigiFood-Kolleginnen und Kollegen unserer Verbundpartner FÖL und DLG – Fachzentrum Lebensmittel kennen. Mit dabei war auch unser langjähriger Partner ontopica, die uns im Projekt mit ihrer Expertise bei der Durchführung geplanter Online-Prozesse unterstützen. Selbstverständlich war das erste Aufeinandertreffen noch geprägt von vielen organisatorischen Fragen und Absprachen, aber es zeigte sich schnell, dass die Motivation und Freude an der zukünftigen Zusammenarbeit bei allen Beteiligten hoch ist. Mit diesem vielseitigen und starken Team werden wir es gemeinsam schaffen, die digitale Transformation in der Lebensmittelwirtschaft einen weiteren Schritt voranzutreiben. Jetzt heißt es, die Ärmel hochkrempeln und die Vorraussetzungen dafür schaffen.

Behalten Sie unsere Fortschritte im Blick

Zurück